MONDSCHEINJAMMER – TEIL 1

Als Lilys Vater eine Maisfarm im ländlichen Nebraska erbt, landet die gebürtige New Yorkerin geradewegs in ihrer ganz persönlichen Hölle. Doch nicht nur das ungewohnte Landleben bereitet ihr Schwierigkeiten, auch Oberzicke Ashley Carter macht es ihr nicht gerade leicht, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen…


Mehr

MONDSCHEINJAMMER – TEIL 2

Vergessen, das ist alles, was die neunzehnjährige Lily nach dem Weggang ihres Freundes Sam aus Parkerville möchte. Doch das ist gar nicht so einfach. Wie soll sie auch mit dem, was geschehenen ist, fertig werden, wo sie doch mit kaum einem anderen Menschen darüber reden kann? Zu unglaublich ist das, was sich auf der Hudson-Ranch ereignet…


Mehr

MONDSCHEINJAMMER – TEIL 3

Nachdem Lily dem Tod nur knapp entkommen ist, versucht sie endlich wieder Normalität in ihr Leben zu bringen. Doch spürt sie dabei ganz deutlich, dass etwas zwischen ihr und Sam steht.
Als sie dann auch noch unverhofft auf Xander trifft, beginnt sich das Netz der Lügen unkontrolliert auszubreiten…


Mehr

DER SCHWUR DER ELEMENTE – TEIL 1

Die achtzehnjährige Freia Harrington kann es kaum fassen, dass sie endlich mit ihrem besten Freund zusammen eine Wohnung in London gefunden hat. Und auch sonst scheint in ihrem Leben alles nach Plan zu verlaufen: An der Uni hat sie sich gut eingelebt und ihr Job in einem Café entpuppt sich als wahrer Glücksfall…


Mehr

POLARLICHTER & GRIZZLYBÄREN

Als Hannah für ihren ersten richtigen Job als Reiseredakteurin ausgerechnet in Alaska landet, hält sich ihre Freude darüber erst einmal in Grenzen. Statt Broadway und Freiheitsstatue warten auf sie Bären, Wildnis und ein wortkarger Typ namens Ryan, der alles andere als freundlich zu ihr ist…


Mehr

NEUIGKEITEN

An dieser Stelle halte ich euch über alle Neuigkeiten rund um geplante Veröffentlichungen, Leserunden, Lesungen etc. auf dem Laufenden.

NEUE WEBSITE 

Was lange währt, wird endlich gut oder so ähnlich.
Meine Website hat mich in den letzten Wochen leider ein wenig im Stich gelassen. 
Erst stand ein Providerwechsel an, dann stürzte das ganze neue Design ab.
Aber nun ist sie endlich wieder online und ich hoffe, sie gefällt euch! 
Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, dann immer her damit!

Ich freue mich von euch zu lesen!


10. Juni 2018

DER SCHWUR DER ELEMENTE 2

Leider verschiebt sich der Veröffentlichungstermin des zweiten Teils um einige Wochen, da ich aufgrund eines Umzuges und beruflicher Veränderungen nicht all das geschafft habe, was ich mir vorgenommen hatte.
Ich hoffe sehr auf euer Verständnis und werde mich – sobald der neue Veröffentlichungstermin steht – sofort hier zu Wort melden!
Eines kann ich euch aber jetzt schon versprechen – es geht spannend weiter


01. Juni 2018

LESERUNDE  – LOVELYBOOKS

Es ist soweit, meine zweite Leserunde auf Lovelybooks steht an.
Ich freue mich sehr, da ich bereits bei meiner ersten Leserunde im Februar viele tolle Mitglieder der Community kennenlernen durfte.
Ihr habt Lust auf eine romantische Alaska-Lovestory?
Dann bewerbt euch doch auch!
Ich freu mich auf euch!

Zur Leserunde

10. März 2018

ÜBER MICH

Marie Hoehne ist eigentlich nur ein
Pseudonym, unter dem ich seit etwas mehr als 6 Jahren Fantasy-Romane und romantische Belletristik veröffentliche.

Eigentlich heiße ich Katrin und komme aus Berlin. Weil mich alles, was mit Büchern im Zusammenhang steht, schon immer interessiert hat, habe ich nach der Schule Literaturwissenschaften und Geschichte studiert. Bis heute bin ich fasziniert von Fabelwesen und Mythologien und schreibe am liebsten Geschichten für Jugendliche und (junggebliebene) Erwachsene.

Bisherige Veröffentlichungen

2012 – Mondscheinjammer 
2012 – Mondscheinjammer: Die Rückkehr
2013 – Mondscheinjammer: Entscheidungen
2017 – Polarlichter & Grizzlybären
2018 – Der Schwur der Elemente: Die Erbin

FAQ

Es gibt ein paar Fragen, die mir – vor allem in Leserunden – schon sehr oft gestellt worden sind. Ich hoffe, dass ich an dieser Stelle ein wenig Licht ins Dunkel bringen kann.

Wieso schreibst du unter einem Pseudonym?

Ich habe mich bei meiner ersten Veröffentlichung vor 6 Jahren aus zwei Gründen dafür entschieden: Zum einen fand ich meinen richtigen Namen ziemlich langweilig (das hat sich mittlerweile geändert) und zum anderen war ich auch ein wenig nervös bei dem Gedanken, mich mit meiner vollen Identität einer Öffentlichkeit zu präsentieren, von der ich nicht wusste, wie sie auf meine Bücher reagieren würde.
Der Name ‚Marie Hoehne‘ ist allerdings kein willkürlich gewähltes Pseudonym. Dieser Name verbindet mich gleich mit zwei starken Frauen, die mir nahstehen und die ich bis heute sehr bewundere.  

Woher stammen deine Ideen?

Das ist ganz unterschiedlich. Es können manchmal Wochen und Monate vergehen, in denen mir absolut nichts einfällt, und dann lese ich zufällig einen Artikel über was-auch-immer, träume einen seltsamen Traum (das kam tatsächlich schon mehrfach vor) oder stoße zufällig auf eine Idee und -schwups- ist da meist nicht nur EINE Geschichte, die ganz plötzlich unbedingt aus mir raus möchte, sondern in der Regel sind es sogar zwei oder drei. Ich frage mich dann immer, ob das wohl die berühmtberüchtigte Muse ist…

Wie lange schreibst du schon?

Richtig angefangen habe ich mit elf Jahren. Damals habe ich noch Unmengen an DIN A4-Caroheften vollgekritzelt.
Mit vierzehn Jahren bekam ich dann endlich eine elektrische Schreibmaschiche  (willkommen in den Neunzigern), die mir auch jahrelang treue Dienste bereitet hat.  
Irgendwann (ich glaube, ich war siebzehn) zog dann endlich ein Computer bei uns ein, den ich auch benutzen durfte. Richtig schön mit Windows 95 und einem Diskettenlaufwerk. Fortan waren Disketten meine besten Freunde. Irgendwo müsste ich die sogar noch haben

Wieso Alaska, London oder New York?

Die Orte, an denen meine Geschichten spielen, sind alles Orte, mit denen mich etwas verbindet. So habe ich beispielsweise eine zeitlang in London gelebt oder mich während einer Reise in die Natur Alaskas verliebt, so dass ich einfach darüber schreiben musste.  

Schreibst du hauptberuflich?

Ja und nein. Klingt vielleicht etwas seltsam, aber da ich hauptberuflich jounalistisch tätig bin, schreibe tatsächlich jeden Tag sehr viel, nur nicht an Büchern. 
Das Schreiben an meinen Büchern hat aber einen festen Platz in meinem Alltag gefunden. Ohne würde mir auch wirklich etwas fehlen, weswegen ich unter der Woche oft auch schon sehr früh aufstehe und so lange an neuen Geschichten arbeite bis ich los zu meiner Arbeit muss. 

Hast du ein Schreibritual?

Nicht wirklich.
Am liebsten schreibe ich morgens, wenn es noch überall ganz ruhig ist. Ich bin mittlerweile ein absoluter Frühaufsteher und genieße das sehr.
Wenn ich richtig in einer Geschichte drin bin, dann schreibe ich aber auch zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dann will die Story einfach raus, egal, ob ich gerade mit dem Laptop auf dem Sofa oder am Schreibtisch sitze. 

Lovelybooks & Instagram

Besucht mich doch auch auf  Lovelybooks & Instagram

Auf Lovelybooks durfte ich bereits zwei schöne Leserunden mit tollen Teilnehmer organisieren, für die ich noch immer sehr dankbar bin.
Durch den dortigen Austausch habe ich viel wertvolles Feedback erhalten und spannende Rezensionen zu lesen bekommen.
Ich würde mich freuen, wenn auch ihr beim nächsten Mal vielleicht mit dabei sein würdet!

Lovelybooks Instagram